Projektauftakt: „Nachhaltige Ausrichtung für Startups“ im Rahmen des Umweltpakts Bayern

Die Bayerische Gründerszene boomt – die Zeit der „Jungen Wilden“ mit neuen Ideen und neuen Wertevorstellungen ist in der Wirtschaft angekommen.

Was im Gründungsprozess für junge Unternehmerinnen und Unternehmer oft noch zu kurz kommt, ist die Betrachtung ökologischer und sozialer Aspekte.

In einem von der Bayerischen Staatsregierung im Rahmen des Umweltpakt Bayerns geförderten Projekt, unter Leitung des Bayerischen Landesamts für Umwelt (LfU, mit Sitz in Augsburg) wird von Mai bis November 2018 diese Lücke geschlossen. Mit agilen Methoden werden nutzerzentrierte Lösungen und Hilfestellungen für Startups erarbeitet.

Ebenso soll ein Mentoring zwischen Mitarbeitern etablierter Bayerischen KMUs sowie Konzernen einerseits, und Startups auf der anderen Seite initiiert werden.

Ein Gewinn für beide Seiten: denn auch die „Großen“ sehen in den Startups immer mehr Inspiration als Bedrohung. Ein Austausch ist also sinnvoll und zielführend – nur so kommt es zu Win-Win-Situationen.

Zusammen mit unserem Projektpartner B.A.U.M. Consult München sucht Protellus Startups und etablierte Unternehmen aller Branchen in Bayern, welche sich in Design Thinking Workshops in München, Nürnberg und Augsburg sowie in einem Mentoring-Programm vernetzen möchten. Mit einem Ziel: Startups sollen von Beginn an Umweltbewusstsein und Werteorientierung in ihren Strukturen verankern.

Lust mit zu machen? Weitere Infos unter www.protellus.de/StartupBayern und auf der Seite des Umweltpakts Bayern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.